Engadiner Sommerlauf
News
28.08.2019
40 Jahre Engadiner Sommerlauf mit neuen Rekorden

 

Die insgesamt 2‘612 gemeldeten Teilnehmende konnten bei Kaiserwetter und warmen Sommertemperaturen das Engadiner Laufwochenende in vollen Zügen geniessen und feierten den runden Geburtstag des Familienanlasses. 40 Jahre jung ist der Engadiner Sommerlauf und erfreut sich heute zunehmender Beliebtheit. Besonders beeindruckend ist, dass sowohl der Muragl-Lauf Sieger Chengere Tolossa wie auch der zweitplatzierte des Hauptlaufs Tesfay Felfele bereits beim Vertical Sommerlauf gestartet sind und an beiden Tagen Bestleistungen erbringen konnten. Auch das Kids-Race erfreute sich grosser Beliebtheit und überstieg erneut die Anmeldezahl aus dem letzten Jahr und dies in allen drei Kategorien.

 

Streckenrekord am Engadiner Sommerlauf durch Weltklasse-Marathonläuferin Sara Dosseni

 

Die Spitze des Jubiläums-Hauptlaufs von Sils nach Samedan war dieses Jahr bei den Damen und Herren hochkarätig besetzt. Die Top Ten des Engadiner Sommerlaufs setzten sich aus internationalen Top-Läufern aus Kenia, Italien und Deutschland zusammen. Beide Sieger der Damen und Herren distanzierten die Mitlaufenden um knappe 3 Minuten.

 

Bei den Damen holte sich die Italienische Top-Athletin Sara Dossena mit einem neuen Streckenrekord den Sieg, gefolgt von der in der Schweiz lebenden Äthiopierin Helen Bekele Tola (1.30.55) und Marta
Esteban Poveda (1.31.05).

 

Der Franzose Benjamin Choquert war bei den Herren der Schnellste und verwies den Eritreer Tesfay
Felfele (1.21.25) auf den zweiten und den Schweizer Marcel Berni (1.23.06) auf den dritten Platz. Lange waren auch die Herren auf Rekordkurs, konnten den Streckenrekord jedoch nicht ganz angreifen.

 

Auch beim Muragl-Lauf fiel der Streckenrekord, welcher von Ilaria Sabbatini in einer Zeit von 43.30 gebrochen wurde. Dieser wurde bis anhin von Barbara Riveros aus Chile gehalten. Die Schweizerin Michèle Gantner aus Flums, die für den LC Vaduz startet, erreichte mit einem Rückstand von 37,4 Sekunden den hervorragenden zweiten Platz, knapp gefolgt von der einheimischen Fabiana Wieser aus Sent, die mit einem Gesamtrückstand von 2.11 auf die Siegerin den dritten Platz belegt.

 

Bei den Herren siegte Chengere Tolossa mit 37.49 vor dem Schweizer Riccardo Rancan (38.02) und dem einheimischen Micha Steiner aus Samedan vom Team Salomon. 



Presenting Sponsor:


  
   Hauptsponsoren:

 












 
E-Mail Home

Engadiner Sommerlauf, Quadratscha 18, 7503 Samedan, Tel. +41 (0) 81 851 60 80, E-Mail
Engadiner Sommerlauf © 2010 - 2019