Engadiner Sommerlauf
News
05.08.2019
Jeden Sommerlauf mitgemacht: Unsere drei Jubilare berichten über ihre Erlebnisse

Im Jahr 1979 wurde der Engadiner Sommerlauf gegründet und findet seitdem immer am 3. Wochenende im August statt. Dieses Datum wird bei drei Personen seit nunmehr 40 Jahren rot im Kalender notiert, bis heute haben sie nicht eine Austragung des Engadiner Sommerlaufs verpasst! Das muss man sich in unserer heutigen schnelllebigen Zeit mal überlegen. 40 Jahre sind eine lange Zeit und dass man an genau diesem Datum immer gesund ist und auch nichts anderes geplant hat, das ist schon bemerkenswert.

 

Dorina Riedi aus St. Moritz, Martin Schäfli aus Pontresina und Walther Schaufelberg aus dem Raum Zürich können stolz von sich behaupten, an jedem Engadiner Sommerlauf teilgenommen zu haben. In einem Punkt sind sich dabei alle einig: die wunderschöne Landschaft sei einfach das Highlight! Dorina Riedi erinnert sich auch daran, dass das Wetter immer schön gewesen sei. Auch wenn es am Morgen manchmal noch eiskalt und leichter Frost den Boden gefroren hätte, spätestens zum Start um 10:00 Uhr hätte die Sonne Wärme ins Tal gebracht und die Wolken vertrieben.  Bei der ersten Austragung waren auch nur 27 Frauen am Start, resümiert Dorina weiter.

 

Die damals noch 27 Kilometer lange Strecke von Sils nach Bever wurde von allen Drei in unterschiedlichen Zeiten bewältigt. Auf der Flughafenpiste sei jedoch immer die Krise gekommen. «Der Kirchturm von Bever war immer ein Anhaltspunkt. Jedoch kam dieser nie näher, weil die Strecke in einer Kurve in Richtung Bever führte», erinnert sich Walther Schaufelberg. Heute sei die Streckenführung mit Anpassung über die San Gian Wiesen in Celerina und Ziel in Samedan viel schöner. Für Martin Schäfli war der Sommerlauf ein idealer Test-Wettkampf für weitere Marathons im Herbst. Und hier war er dann auch sehr schnell unterwegs: Seine Bestzeit beim Marathon beträgt 2 Stunden 38 Minuten! Aber auch Dorina nutze das Engadin als Trainingsparadies für den New York Marathon, den sie in 3 Stunden 15 Minuten lief. Als kleinen Nebensatz möchte ich hier anfügen, dass sie damals 50 Jahre alt war.

 

Laufen hält gesund, jung und munter, da sind sich alle einig. Beim Laufen kann man den Kopf lüften, Probleme lösen und „irgendwie ist nachher immer alles anders“, ergänzt Walter mit einem lachenden Gesicht. Laufen hat immer etwas Positives und lässt die Glückshormone tanzen.

 

Alle drei nehmen auch beim 40. Sommerlauf teil. Nicht mehr unbedingt auf der langen Strecke. Aber die 11.6 Kilometer von Pontresina nach Samedan seien auch sehr schön!

 

Begrüsst mit uns zusammen die drei Jubilare im Ziel des Sommerlaufs mit einem besonders grossen Applaus!

 

v.l.n.r.: Walther Schaufelberg, Dorina Riedi, Anne-Marie Flammersfeld , Martin Schäfli



Presenting Sponsor:


  
   Hauptsponsoren:

 












 
E-Mail Home

Engadiner Sommerlauf, Quadratscha 18, 7503 Samedan, Tel. +41 (0) 81 851 60 80, E-Mail
Engadiner Sommerlauf © 2010 - 2019